Gründung

Das Kulturforum wurde auf Initiative von Björn Engholm im September 2001 mit einem Fest in Lübeck gegründet.

Bei der Gründung schreibt er zur Motivation:

„Musik, Bildkunst, darstellende Künste und Literatur, Design und Architektur, Foto, Film und Video, Schul-, Stadtteil- und Zeitgenössische Eventkultur, nicht zu vergessen anspruchsvolle Ess- und Trinkkultur: was wäre unsere Gesellschaft ohne sie! Sie sind unerschöpfliche Quellen von Muße, der Freude. Sie beflügeln die Sinne und sind unersetzbarer Pfeiler unserer Identität. Nirgendwo findet sich so viel Phantasie, in keinem anderen Bereich sind vergleichbare Reserven an Kreativität beheimatet wie im weiten Feld der Kultur und Künste. Wer sich eine lebenswerte Gegenwart wünscht und eine nicht nur auf Zweck und Nutzen ausgerichtete Zukunft, kann auf diese ästhetischen Potentiale nicht verzichten. Das Kulturforum setzt sich ein für die Interessen von Kunst und Kultur, für ihre Vielfalt und Freiheit, für die Beförderung ihrer Bedeutung und Möglichkeiten produktiver Weiterentwicklung. Wir laden all kulturell Engagierten ein, Mitglied, Förderer und Ratgeber des Forums zu werden.“