Aktuelles       Wir über uns       Veranstaltungen       Mitglied werden       Archiv       Kontakt
Termine
Die Rede
„Zwischen Anpassung und Widerspruch“
3. Feb. 2016, 19.00 Uhr
Kulturforum Schwimmhalle Plön
Roland Jahn
Bundesbeauftragter für die Unterlagen des
Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Berlin

KulturBilanz 2016
8.März 2016, 19.30 Uhr
Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70, Kiel
Kulturredakteure aus SH diskutieren Kulturpolitik


Details unter \"Veranstaltungen\"
Berichte unter \"Archiv\"
Archiv

  • 2015-11-19 - WillkommensKultur
  • 2015-09-24 - JazzFoerderPreis
  • 2014-11-20 - Die Rede mit Bjoern Engholm
  • 2014-09-25 - JazzFoerdererPreis
  • 2014-09-23 - Kultur macht mobil
  • 2014-08-23 - Sommerfest
  • 2014-06-19- Wozu Theater
  • 2014-02-26 - Die Rede - Dr Anette Huesch
  • 2014-02-18 - Kulturbilanz
  • 2013-09-12 - Verleihung JazzFoerderPreis
  • 2013-08-24 - Sommerfest zusammen mit dem Kulturforum Hamburg
  • 2013-07-10 - Besichtigung Campus Muthesius Kunsthochschule
  • 2013-06-04 - Kultur macht mobil
  • 2013-04-30 - Badekultur
  • 2012-11-29 - Weinkultur im Buddenbrookhaus in Luebeck


  • 2013-09-12 - Verleihung JazzFoerderPreis

    Auch im Jahr 2013 haben wir - wie in allen ungeraden Jahren - wieder einen JazzFörderPreis im Rahmen des Kunstfleckens in der Werkhalle, Klosterstr. 16, Neumünster verliehen.

    Vor der Verleihung des JazzförderPreises stand die Auswahl: Wer wird den Preis erhalten? Etliche Vorschläge waren zum Stichtag, dem 31. März 2013, an das Kulturforum gegangen. Die Jury wählte Jörn Marcussen-Wulff (bekannt als JMW) aus, der das Preisgeld auf einem Konzert entgegennahm.

    Und so verlief die Preisübergabe:

    - Wolfgang Röttgers, Vorstadnsmitglied des Kulturforums, erläuterte den Hintergrund des Jazzförderpreises, \\\"verriet\\\", dass JMW ihn 2013 erhält und stellte den Laudator vor, nämlich

    - Heino Tangermann, der einst JMW als Musiklehrer im heinrich-Heine Gymnasium in Heikendorf entdeckt und gefördert hatte. Danach

    - überreichte Wolfgang Röttgers den Preis und

    - Jörn Marcussen-Wulff bedankte sich, zuerst mit Worten, dann mit einem furiosen Kozert.


    © 2011 - 2017   Kulturforum Schleswig-Holstein e.V., realisiert durch gelio web aspects Impressum